Öffnungszeiten Café


Ganzjährig geöffnet
Freitag:    12 – 20 Uhr

Samstag:  12 – 20 Uhr
Sonntags: 13 – 20 Uhr
Feiertags: 13 – 20 Uhr



Ausstellungen im Café Bahnhof

 


 

 

 

 

 

 

Ausstellung von

 

Fotografien von

 

Robert Baumgärtel

 

 

 


Café Bahnhof Fürstenwald
Bahnhofstr. 34, 34379 Calden-Fürstenwald, Tel. 05609-2095

 


Eröffnung Freitag 16.09.2022

 

um 17 Uhr

 


Dauer vom 17.09. - 20.11.2022

 

 

 

 

Neben

 


Der

 


Kunst

 


 

 

     

 

 

 

Robert Baumgärtel, Jahrgang 1951, seit 1983 in

 

Kassel lebend, hat bei Besuchen von Kunst-

 

ausstellungen meistens eine Kamera dabei, um das Gesehene für die Erinnerung festzuhalten.

Dabei entstehen immer mal wieder Bilder, auf denen scheinbar Nebensächliches im Vordergrund steht:
Spiegelungen, ein Schatten oder ein Farbverlauf auf

 

der Wand, architektonische Strukturen, geisterhafte Erscheinungen durch Bewegungsunschärfe – eben Eindrücke NEBEN DER KUNST.

 

 


Vom Ende der Zeit

 

 

Eine musikalische Lesung

mit Jörn Schipper

8.10.2022     19 UHR

 


Café Bahnhof Calden-Fürstenwald
Eintritt frei, Spenden willkommen
 

 

 



Je mehr wir über das Universum
lernen desto größer,
unverständlicher, aber auch faszinierender scheint es
zu sein. Es verstehen zu wollen ist uns nicht möglich.
So können wir nur erahnen, wie es gestaltet ist.
Dieses Programm versucht mit Texten, Poesie,
Klängen und Bildern die Phänomene Raum und Zeit
auf leichtfüßige Weise zu beschreiben und eine Idee
von dem, was uns da umgibt, zu vermitteln.

 

 

Text und Musik Jörn Schipper
Videobearbeitung Tilman Lochmüller

 


Veranstaltung am 15.10.2022

19 Uhr im Café Bahnhof

 


Wir können doch nicht die Welt retten!
Ja, wer denn sonst!

 


Keine Atommülldrehscheibe in Würgassen!

 

Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Atomfreies Dreiländereck e.V.

 

 

 

Samstag 15.10.2022 um 19 Uhr

Café Bahnhof Fürstenwald


Trotz geplantem Atomausstieg bleiben uns als Gesellschaft die Altlasten, der radioaktive Abfall, die Brennelemente , kontaminierten Arbeitsgeräte und die Last seiner Entsorgung erhalten.
Aber hier kann man nicht von „Entsorgung“ sprechen, sondern korrekterweise von Umsorgung und zwar für die nächsten 100 000 Jahre und mehr. Dabei machen sich die Abfallverursacher rar.
Die Kosten? Viele Milliarden. Die tragen wir als Gesellschaft, als Bürger und unsere Kindern, Enkel, Urenkel............ Der Traum vom billigen Atomstrom ist längst ausgeträumt.
Am 9.10.2022 ist Landtagswahl in Niedersachsen.
Die Landesregierung und auch die Bundesregierung muss in die Pflicht genommen werden.