Öffnungszeiten Café

Freitag:    12 – 20 Uhr

Samstag:  12 – 20 Uhr
Sonntags: 13 – 20 Uhr
Feiertags: 13 – 20 Uhr

Ganzjährig 12 - 20 Uhr
(April – September bis 21 Uhr)


Liebe Gäste,

ich bedanke mich bei Ihnen allen. Sie haben viel Kuchen gekauft bei Wind und Wetter und mich durch eine schwierige Zeit getragen.

Mit allen Sicherheitsvorkehrungen kann seit Anfang Juni wieder hier ein Kaffee genossen werden, oder was immer Sie mögen.
Ein Stück weit wieder "Normalität",  Was das ist, werden wir demnächst im Café diskutieren!
Darauf freue ich mich schon und natürlich auf Sie alle.

Kordula Klose

 

 

 

 

Semper vivum / Wolken

 

schaufeln


Bilder zu Wolken von Heike Reich


Ausstellung 4.7.2020 – 6.9.2020

im Café Bahnhof Fürstenwald

 

Eröffnung am 4.7.2020 um 17 Uhr

die Künstlerin ist anwesend


 

Wolken zu schaufeln bedeutet für mich, mich geradezu in der Betrachtung von Wolken , Wolkenbildern und ihrer Vielfältigkeit zu verlieren. Wolken, als atmosphärische Erscheinungen, ändern ständig, einzigartig und variantenreich ihre Gestalt.

Meine Bilder sind durch die unmittelbarer Naturbeobachtung inspiriert . Sie entstehen nach Skizzen, eigenen Fotografien und aus der Erinnerung und zeigen die Essenz von Eindrücken.
In meinen Bildern versuche ich die Strukturen und ordnenden Prinzipien sichtbar zu machen, mich interessieren neben der Plastizität und Formenvielfalt die sich ständig verändernden Farbräume und (Himmels-) Stimmungen.

Vertraute Erscheinungsbilder bekommen in meinen Bildern einen neuen Rahmen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Bahnhof Fürstenwald ist das Bildhaueratelier von K. Klose beheimatet. Während der Cafézeiten werden in loser Folge in wechselnden Ausstellungen Arbeiten verschiedener Künstler/Innen gezeigt, Konzerte und Lesungen geboten.


geöffnet zu den Cafézeiten: Fr. u. Sa. Von 12 Uhr – 20 Uhr ,So von 13 Uhr – 20 Uhr



sommers bis 21 Uhr

und nach Vereinbarung

 

 


34379 Calden- Fürstenwald, Telefon 05609 – 2095, Bahnhofsstr. 34




 

 

 

I

 


Konstruktion und Farbe

Bilder von Joachim Ickrath

 
Ausstellung 15.3.2020 – 28.6.2020
im Café Bahnhof Fürstenwald

Verlängerung der Ausstellung bis 28.6.2020!

 

 

Joachim Ickrath

 

Die künstlerischen Anfänge liegen in Berlin der 60 Jahre.

Dort gründete er nach Studien in Basel, Saarbrücken und Berlin mit anderen die Zeitschrift ZAAZ.Die Gruppe um ZAAZ hatte sich ganz der konkret-geometrischen Kunst verschrieben.

 

Für den Kunsthistoriker Heinz Ohff , der ZAAZ zu den lebendigsten Experimentierzellen der damalige Kunstszenen zählte, waren die Künstler grafische Architekten.

 

Seit 1982 freischaffender Künstler im Saarland , lebt und arbeitet Joachim Ickrath in Völklingen.

 

Zuletzt:

2017 Beteiligung an der SaarART 11 Landeskunstaustellung(Katalog), Saarbrücken

 

2018 Einzelausstellung im Saarländischen Künstlerhaus(Katalog), Saarbrücken

 

2020 Einzelausstellung Museum im Stern (Katalog),Warburg

 

 

 


SPEICHER/HUGHES/

SCHIPPER

 



 

Martin Speicher -

Saxophone

 

John Hughes - Kontrabass

 

Jörn Schipper -

Schlagzeug

 


SAMSTAG, 13. JUNI

 

18 UHR ! Eintritt frei

 

Café Bahnhof Fürstenwald

 



 

Am Samstag, den 13. Juni gibt es ein open-air Konzert am Café Bahnhof in Fürstenwald.

 

Das TRIO SHS spielt modernen Jazz, der sich den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte in der afroamerikanischen Musik verpflichtet fühlt. Dem improvisatorischen Moment kommt dabei eine herausragende Bedeutung zu.

 

Der in Kassel ansässige Musiker Martin Speicher hat für diese Gelegenheit zwei hochversierte Kollegen eingeladen: zum einen den in Hamburg lebenden, US-stämmigen Kontrabassisten John Hughes und zum anderen den Bremer Schlagzeuger Jörn Schipper, der an diesem Wochenende mit Speicher zusammen bei mehreren musikalischen Kurzkonzerten in Kassel open-air zu hören sein wird.
Das Publikum darf gespannt sein auf einen „Überraschungsgast.....“

 

(Näheres darüber zeitnah auf der Webseite des Vereins Ohrenkratzer: www.ohrenkratzer.de).

 

Das Konzert wird unterstützt und gefördert vom Ohrenkratzer e.V. und der Kasseler Sparkasse.

 



 

Vorankündigung:

 

Am Montag, dem 15. Juni wird das Trio mit Georg Wolf als Bassisten ein Live-Konzert im FREIEN RADIO KASSEL geben !